Aktuelle Projekte

Im Rahmen der Projektentwicklung der Chance GmbH und der GfA gibt es Ideen und Vorschläge, die in unterschiedlichen Entwicklungsstufen bearbeitet wurden und werden.

  •  Projekt Bauteilbörse
    Ein wichtiger Aspekt der Arbeit des Möbellagers im Kaufhaus der Chance - KaDeCe - ist der Umweltgedanke. Die hier gesammelten Erfahrungen wurden genutzt, um eine eigene Bauteilbörse aufzubauen.

    Durch die Wieder- und Weiterverwendung möglichst vieler gut erhaltener, gebrauchter Bauteile soll im wesentlichen Abfall vermieden, Energie eingespart und der Kohlendioxydausstoss gemindert werden.
    Das Projekt setzt dabei auch auf weitere positive Effekte:
    - Schaffung von Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten in dem neu gegründeten   
      Bauteillager bzw. in dem neuen Arbeitsfeld Bauteilaufbereitung
    - Angebot gebrauchter Bauteile über eine internetgestützte Bauteilbörse

    - Bewusstseinsbildung im sparsamen Umgang mit Material, erlernte Nachhaltigkeit
    -
    Erweiterung des Aufgabenspektrums der Chance GmbH
    - Festigung und Ausbau der regionalen Kooperationen mit Unternehmen in verschiedenen Bereichen



    Das Projekt ist eingebunden in das bundesweite Bauteilnetz .

  • Projekt ReDesign

Grundanliegen der Möbel- und der Bauteilbörse ist die Vermeidung von Abfall und die möglichst umfassende und nachhaltige Wieder- und Weiterverwendung der Teile als "Sekundärrohstoffe". Eine Möglichkeit ist, aus den Möbeln, Bauteilen, Papphülsen u. a. Wertstoffen neue Möbel und Gebrauchsgegenstände herzustellen und ein ReDesign zu schaffen. Ein einfaches Beispiel ist die Verwandlung eines alten Türblattes in eine rustikale Garderobe. Eine gesandstrahlte und gewachste Oberfläche, die Verwendung von gebrauchten Haken,  Türgarnituren und der Spiegel aus einem Kleiderschrank geben der Garderobe ein Design, das von Kunden sehr angenommen wurde.

Dieses Exemplar ist bereits verkauft.
Nachbestellungen in ähnlichem Design sind noch möglich. Preisorientierung 89,00 Euro

Wir suchen auch gezielt die Zusammenarbeit mit Designern, Künstlern und Ideengebern unterschiedlichster Bereiche.

Anregungen gibt es dabei in solchen Projekten, wie

www.zweitsinn.de

     

Zu empfehlen sind auch Buch und Webseite

www.marke-eigenbau.org